Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

KI und Datensammlungen in privater/unternehmerischer Hand

Nun sitzen die politischen Figuren wieder zusammen, die um die Positionen in einer zukünftigen Regierung in Deutschland verhandeln. Der unbeteiligte Beobachter kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass dabei zuvorderst um die persönlichen und parteilichen Pfründe gefeilscht wird. Ob diesen Egomanen auch nur im Geringsten klar ist, welche umwälzenden gesellschaftlichen Veränderungen auf unsere Bevölkerung zukommen?

Wer jedoch Lautsprecher [Ergänzung am 08.01.2018: für die Festschreibung und Absicherung der konservativ-neoliberalen Gesinnung]  wie das CSU-Mitglied Dobrindt betrachtet, dem muss klar sein, dass dessen Haltung und Weltbild zu keinem Zeitpunkt dazu beitragen wird, den Themenkomplex KI (Künstliche Intelligenz und das damit verbundene Agieren der Monopolisten und Datensammlungs-Verwertern) überhaupt entgegen zu treten und eine Kontrolle durch den Staat zu ermöglichen. Dabei ist es dringend angeraten, dass Regierungen und Staatenverbünde eine Entmachtung und Zerschlagung der im Spiegelbericht genannten Unternehmen vorantreiben.

Es ist mindestens fünf Minuten vor Zwölf, denn es ist nicht auszuschließen, dass ohne Regulierung und stattliche Kontrolle der KI in den Händen der „big five“ dies der Tod jeglicher Selbstbestimmung ist und damit der Eintritt in die absolute Abhängigkeit der Menschheit vorbereitet wird!

Kommentare sind geschlossen.