Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Auf dem Weg zur 18 % – Partei

Zum Leidwesen der Anhänger einer ehemaligen Volkspartei ist die SPD auf dem besten Wege zu einer 18 %-Partei. Das schrieb ich hier schon unter dem Titel “ Das Hemd ist näher als der Rock – oder die eigene Haut zum Markt tragen“ am 11. Juni 2015 

Und ebenso schrieb ich rund 15 Monate später:

Quo vadis SPD? am  

 

Ich habe keine Angst vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten. (Adorno)

Der Bürger muss Angst haben vor dem Gespenst des Neoliberalismus in der Maske der aktuellen Sozialdemokratie! (jwb)

Heute, am 20.01.2018 weisen die neuesten Umfragen auf meine damaligen Einschätzungen hin. Die SPD ist auf dem besten Weg hin zu einer  18 % Partei!

Dass man sich verliert, ist noch nicht schlimm, sondern dass man sich hinterher nicht wieder zurechtfinden kann. Marcel Proust

 

Die SPD bekommt ihre Quittung, da ihr die ureigene Klientel abhandengekommen ist. Sie nähert sich der 18 % Partei, wie dies hier schon vor längerer Zeit angekündigt wurde, weil sie als Partei der Gerechtigkeit nicht mehr wahrgenommen wird. Als ein schlechteres Abbild der CDU wird der so geneigte Wähler des Konservativen dann das Original selber wählen – oder was genauso fatal ist: die wirtschaftlich bigotte „Alternative“ des Rechtspopulismus: die Armseligkeit für Deutschland.

Kleben wir eine Gedenkmarke! (Und dem GroKo-Partei-Partner CDU ebenso eine!)

Und ihre Anhänger hoffen, dass diese Partei – ehemals auch eines Willy Brandt – sich innerlich erneuert und die beschämende  Agenda 2010 und ihre dafür Verantwortlichen in die Rente schickt.

 

Kommentare sind geschlossen.