Aufklärung in Zeiten der neoliberalen Propaganda-Matrix

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“ – Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?(Kant)

 

„Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung frei gesprochen (naturaliter maiorennes), dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen.“ – Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? (Kant)

Aufklärung, Transparenz bei Entscheidungsfindungen und Zusammenhänge von Seilschaften sowie Datenbanken des Wissens waren seit jeher in der Geschichte der Menschheit die Kategorien, die Macht, Einfluss und Freiheitsbemühungen beeinflussten.

Ein Geschichtsabschnitt der europäischen Geschichte, Philosophie und Kulturhistorie wird als Zeitalter der Aufklärung genannt. Einer der damals lebenden und bis heute wirksamen Philosophen war Immanuel Kant. Seine Erkenntnisse mündeten u.a. in einen Aphorismus der Mündigkeit und wesentliches Ziel seines Zeitalters: Den Aufbruch aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit und Unfreiheit.

Und immer sind die Reaktionen der konservativen Vermögenden, der politischen und gesellschaftlichen Machtinhaber und etablierten Bevorzugten die gleichen: Wenn Aufklärung nicht verhindert werden kann, dann folgen Repressionen und Kontrolle. Letztere erfolgt in Zeiten des Internets und der Medienvielfalt nicht nur durch Überwachungsstrukturen und den Gesetzen wildgewordener Regierungen, sondern auch durch die perfide Form der Meinungshoheit, sprich Kontrolle der Meinungen. Die technischen Möglichkeiten des jeweiligen zeitgeistigen Fortschritts werden dazu systematisch verwendet und eingesetzt. Propaganda und Desinformationskampagnen dienen zur Irritation der nach Aufklärung suchenden Menschen.

Beispiele finden sich zuhauf für dieses Wirken der Propaganda-Matrixen auf das öffentliche Wissen und Gewissen und somit auf die vorherrschenden Meinungen.

In der EU mag auf die geheim gehaltenen Vertragsgestaltungen zu den Freihandelsverträgen verwiesen sein, deren zentrales Ziel: die Absicherung der Investitionen der Konzerne zu Lasten der Bevölkerung und der Demokratie gegen alle Widerstände durchgesetzt werden sollte. So filtern und steuern staatliche Einrichtungen und Strukturen wie die der EU, aber auch der „überzeugten Wissenschaften“ und der privat finanzierten Think Tanks und Machtzirkel á la Atlantik-Brücke, „Trilaterale Komission“, der „Bilderberg-Gruppe“ oder „Aspen Institute“, des Netzwerkes „Concil on Foreign Relations“ aber auch von NGOs die Meinungen und Deutungen von Handlungen und Entscheidungen.

 

Zitat der Nachdenkseiten:

Der inzwischen verstorbene Nationale Sicherheitsberater US-amerikanischer Präsidenten  und Council-Direktor Zbigniew Brzezinski brachte es in seinem Buch The Grand Chessboard: American Primacy and Its Geostrategic Imperatives auf den Punkt:

„Demokratie ist der imperialen Mobilisierung abträglich, denn das Streben nach imperialer Macht läuft den demokratischen Instinkten zuwider.“ (Brzezinski 1998, S. 20)

Zitatende

Update vom 02.08.2018

Ergänzung: Niemand muss meinen, dass mit der AfD eine echte Alternative zu den etablierten Parteien entstanden sei. Das wäre, als würde man vom Regen direkt ins braune Jauchefass gelangen.

Auch hier gilt, dass Aufklärung und genaues Hinschauen die Machenschaften der in der AfD Tätigen deren inhaltliche Armseligkeiten offenlegen. Eine Möglichkeit dazu ist hier zu finden: das Netzwerk der AfD 

Die AfD ist eine Partei, die als Sammelbecken der rechten Weltanschauungen – von rechtskonservativ bis rechtsradikal sowie kategorisch menschenfeindlich – dient. Sie ist tendenziell demokratiefeindlich und agiert personell am rechten Rand im Dunstkreis des Rechtsradikalen. Stefan Niggemeiner hat in seinem Blog auf wesentliche Propaganda-Medien dieser Gefährder der Demokratie hingewiesen.

Update 03.08.2018

Der Autor hat die Verlinkung auf die Swiss Propaganda Research-Seite entfernt, weil eine Informationsseite, die kein Impressum zeigt und weder Ansprechpartner benennt, noch seine Finanzierungsquellen darlegt, keine seriöse Informationsquelle sein kann!

Wie der Kritik an diesem Faktum begegnet wird, ist exemplarisch an der Blogseite Rubikon-News nachvollziehbar. Der Journalist Jens Wernicke ist der im Impressum benannte Ansprechpartner. Die Impressum-Daten sind vollständig und geben keinerlei Anlass zur Kritik. Jens Wernicke gehört gleichzeitig zum Team der Redakteure der Nachdenkseiten. Auch dort wird nach journalistisch professionellen Kriterien gearbeitet.

Update III vom 08.08.2018

Ergänzung zum Themenkreis: Manipulationen

Weitere Hinweise auf diesem Blog zum Themenkreis sind unter folgenden Links zu finden:

Storytelling und andere Mythen – oder warum es gilt, die selbstverschuldete Unmündigkeit nicht weiter zu betreiben

Aufbruch in die selbstverschuldete Unmündigkeit – google´s „Visionen“ oder die Perversion der Datensammler

Europa im Umbruch – auf welchen Grundlagen Europa fortbestehen kann

Im Jahr der Wahlen

Aufklärung – von Kant über Adorno/Horkheimer bis Foucault

Feuerlöschen für die Demokratie und Freiheit

Philosophische und politische Gedankenschnipsel zu den Freihandelsverträgen

Nur das Selberdenken führt zur Aufklärung

Transparenz des Transparentwunschs – Zeitleisten als Hilfsmittel

Von Feigheit, Faulheit und der Notwendigkeit zur Mündigkeit – Kant auch heute noch aktuell

Philosophie und der ganz normale Wahnsinn

Diskursfähigkeit in der vermeintlich besten aller Welten