Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

20. August 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ästhetik – naturbedingt

Ästhetik – naturbedingt

Vom Tauschwert des Schönen im Neoliberalismus – oder steht nicht eine alternative Form der Rezepierung zur Verfügung? Hinsichtlich der Kritik an dem Gedanken, dass ein Betrachter doch so etwas wie einen Gegenwert habe müsse, wenn er sich dem Schönen, dem … Weiterlesen

12. August 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ästhetik – natur- und menschbedingt

Ästhetik – natur- und menschbedingt

  „Ansehen fördert die Künste.“ – Marcus Tullius Cicero Nur die Natur schafft ästhetische Wirkungen und in seinem temporären Dasein eben auch sehr schnell vergängliche Kunst, von der Adorno sprach, wenn als Bedingung die Zwecklosigkeit erfüllt war. „Erst an dieser Stelle, wo … Weiterlesen

18. Juli 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Blick nach oben II

Blick nach oben II

„Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.“ – Theodor W. Adorno, Minima Moralia „Kunst ist eine freie Nachahmung der Natur mit Bewusstsein, das höchste Ziel der Kunst ist eine verschönte Natur.“ – Sophie Mereau, Betrachtungen „Alle wahren Muster des Geschmacks sind in der Natur.“ – Jean-Jacques Rousseau‘

16. Juli 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Sittenbild der Weltwirtschaft und der Seilschaft von Staaten – und Unternehmenslenkern

Sittenbild der Weltwirtschaft und der Seilschaft von Staaten – und Unternehmenslenkern

„Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.“ – Theodor W. Adorno, Minima Moralia „Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht wächst.“ – Rabindranath Tagore Warum Transparenz … Weiterlesen

3. Juli 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Es gibt kein richtiges Leben im falschen…

Es gibt kein richtiges Leben im falschen…

 „Es ist demütigend für die menschliche Vernunft, dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.“ – Kritik der reinen Vernunft  (Kant) … Weiterlesen