Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

10. Januar 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Heilige Schrift – ein Begriff mit Aktualität oder ein Anachronismus?

Heilige Schrift – ein Begriff mit Aktualität oder ein Anachronismus?

Die „Heilige Schrift“, ein mehrdeutig interpretierter Begriff, der angesichts der aktuellen, globalen Situation der Menschen in seiner Bedeutung bestenfalls verschieden verstanden wird, realiter einem großen Anteil der Menschheit überhaupt nicht bekannt sein dürfte. Und dennoch sind gerade die damit verbundenen … Weiterlesen

7. Juni 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Macht – oder die Kunst des Scheiterns akzeptieren

Macht – oder die Kunst des Scheiterns akzeptieren

Die Kunst des Scheiterns basiert auch auf dem Wissen darüber, was in der größten Krise zählt: Die Erinnerung an die Liebe und Menschlichkeit, die man erfahren und weitergegeben hat. (jwb)   Die Kunst des Scheiterns beruht darauf, bei der Überwindung … Weiterlesen

23. Mai 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Die Macht der Totengräber

Die Macht der Totengräber

In memoriam:  Freiheit, Demokratie und alternative Lebensentwürfe außerhalb der neoliberalen Geschäftsmodelle. Auf den Nachdenkseiten wird ein Gedicht von Wolfgang Bittner veröffentlicht. An dieser Stelle sei darauf verwiesen wie auch zitiert: Totengräber von Wolfgang Bittner Sie lesen unsere Mails, sie kennen … Weiterlesen

10. März 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Medienmacht und Medienvertrauen

Medienmacht und Medienvertrauen

Der Mensch ist eine Welt im Kleinen. (Demokrit) »Macht bedeutet jede Chance, innerhalb einer soziale Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht.« (Max Weber) »Herrschaft soll heißen die Chance, für einen Befehl bestimmten Inhalts … Weiterlesen

15. September 2015
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Gerechtigkeit und Solidarität – Rekurs auf : Was ist ein gutes Leben?

Gerechtigkeit und Solidarität – Rekurs auf : Was ist ein gutes Leben?

„Da der ungerechte Mensch die gleichmäßige Verteilung der Güter missachtet, so richtet sich sein Streben natürlich auf den Besitz von Gütern.“ (Aristoteles, Nikomachische Ethik) „Die Gerechtigkeit ist also eine Mitte, freilich nicht auf dieselbe Art wie die übrigen Tugenden, sondern … Weiterlesen