Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Doppelmoral und AfD-Einflussnahme

“Ist das Hirn zu kurz gekommen, wird sehr gern Moral genommen.” Wiglaf Droste

Die Sprache der Politik in den Gazetten der Meinungsmacherindustrie hat nicht das Erkennen der Tatsachen zum Ziel, sondern der ureigenste Zweck dieser Sprache besteht …

“im  Gewinnen und Behalten gesellschaftlicher Mehrheiten” (Minimale Moral. Streitschrift zu Politik, Gesellschaft und Sprache – Paul Sailer-Wlasits;) 

Welche Doppelmoral die AfD in ihrer Armseligkeit an den Tag legt, ist in diesem Beitrag aufbereitet. Da aber die gezeigte Moral der Partei des Rechtsnationalen in einen Suppenteller passt, ist auch das Sehen über den Tellerrand nicht im Verhaltensalltag vorgesehen. Beim Umgang mit Symbolen kann das kleinpolitische Hirn schon mal aus dem Takt gerade! So ist ein Aufkleber in einem Fernsehfilm in der Welt des AfD-Kleinbürgers schon mal Beleg für die “linksgrünversiffte” (ein Nachweis für die gruppenbezogenen Vorurteile!) Beeinflussung der ARD. Armseliger geht´s  nimmer! Aber schon dümmer! So ist im Werbevideo mit Alice Weidel der gleiche Aufkleber sichtbar und dort ein Symbol und Hinweis für die Nähe der AfD zu den Rechtsradikalen.

Siehe Bildzitat aus den Nachdenkseiten:

(c) Nachdenkseiten; Artikel Jens Berger

Wie also mit Rechten reden?

Eine Meinung dazu ist auch hier zu finden!

 

image_pdf(c) JvHSimage_print(c) JvHS

Kommentare sind geschlossen.