Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Neoliberalismus ist nicht die Heimat der Menschlichkeit – er verschluckt die SPD und die Demokratie

Relative Realitäten

Clement, Rürup, Riester, Schröder und Konsorten sind am Ziel: die SPD ist als politische Kraft entmannt, enthauptet und kraftlos geworden. Der Neoliberalismus hat die Sozialdemokratie geschluckt. Stattdessen spuckte er eine Armseligkeit namens AfD aus, rückte eine CSU der  Befehlsempfängern der Automobilindustrie noch weiter nach rechts und in die Würdelosigkeit und produziert nur noch Helferlein für eine Lobbyisten-Autokratie, deren einziges Anliegen aus der Verwirklichung der eigenen und persönlichen Vorteile besteht.

In der Substanz, der Form und den Inhalten komplett verdorben, zeigt sich der Polit-Apparat in der Partei- und Lobbyisten-Demokratie in Deutschland. Die Namensbestandteile christlich und sozial in den Parteinamen sind zur leeren Hülle verkommen. Unter der Bezeichnung „post-demokratisch“ wird dies alles subsumiert, schulterzuckend akzeptiert und Machterwerb sowie Machterhalt in den Mittelpunkt des Handelns gestellt. Begleitet von einer Marketingindustrie, die nichts Anderes produziert, als Propaganda, Märchen und Täuschung.

Der Mensch wird nur noch als Verwertungsfaktor und Verfügungsmasse (Tracking durch facebook) gesehen. Die Perversion des Faktums „Geld regiert die Welt“ ist ins Unendliche gesteigert worden. Kriegswaffenhersteller lassen jegliche Moral und Ethik vermissen – es zählen nur die Gewinne; die Nahrungsmittelindustrie maximiert mit ihren Produktbestandteilen die Profite und vereinnahmt im Mitnahmeeffekt auch die Alternativen wie Demeter-Bio-Produkte; die Landwirtschaftsindustrie agiert in Seilschaft mit der Pharma- und Chemie-Produktion unter Begleitung der Zuckerindustrie durch Missachtung der Nachhaltigkeit und Erhaltung der Natur zum Nachteil der Menschen.

Die Regierungen/Kommissionen auf nationaler und europäischer Ebene öffnen wenigen Gruppen den Zugang zur gesetzlichen Gestaltung und machen sich abhängig von den einflussreichen Wirtschaftskräften in allen Branchen. Parallel dazu werden Infrastrukturen des Lobbyismus, der Überwachung der Bevölkerung, der Intransparenz eingerichtet, um der kritischen Kontrolle des Souveräns zu entgehen.

Parteien und Regierungen haben die Aufgabe, die Demokratie zu bewahren und ihre Inhalte auszurichten, in dem sie die nachfolgenden Anforderungen berücksichtigen und Gegenkonzepte entwickeln.

Der Neoliberalismus und seine menschenverachtenden Strukturen schluckt nicht nur die Sozialdemokratie, sondern ebenso die gesamte demokratische Gesellschaft.  

Längst haben Gier, Neid, Vorurteile und Gewalt die Menschheit in ihren Klauen. Verdrängt und in der Gefahr, dass die Menschenrechte vergessen werden, breiten sich Unwissenheit und damit Hysterie ebenso aus wie gruppenbezogene Unterdrückung, Rassismus und Ausgrenzung.

Mitmenschlichkeit, Solidarität, Akzeptanz, Achtung, Nachhaltigkeit und das gerechte Teilen,   sowie Wahrhaftigkeit und Offenheit sind die Heimat der Seele.

Regierungen, Parteien, Unternehmen und ihre darin agierenden Menschen, die Profite, Klientelpolitik und das Aktiengesetz über die Menschenrechte stellen, sind die wahren Verursacher von Not und Seelenlosigkeit.

Die Heimat der Menschlichkeit liegt nicht im Neoliberalismus.

Update: Und wieviel Neoliberalismus ist bei den Grünen versteckt enthalten? (Grüne auch nicht ohne Fehl und Tadel… Wie verarbeiten sie die Belastung der Rot-Grünen Koalition unter Schröder?)

UpdateII: Der neoliberale Faktor bei den Grünen – von der Atlantikbrücke bis zu den Bilderberger-Seilschaften! Auf der Strecke bleibt die Friedensbewegung!

Update III: Die CDU ist und bleibt die Partei der Wirtschaft und Vermögenden. Mit der Verhinderung des Lobbyregisters, mit der distanzlosen Nähe zu den Unternehmensführungen, mit der Öffnung der Gesetzgebung und deren Beeinflussung durch Seilschaften und Verbände wird Gesinnungsethik und Klientelpolitik zu Lasten der Mehrheit der Bevölkerung gemacht. Am exemplarischen Beispiel des Bauernverbandes und einem Gutachten (Link für zum download des Gutachtens!) dazu lässt sich diese verheerenden Politik und Demokratieschwächung nachvollziehen.

image_pdf(c) JvHSimage_print(c) JvHS

Kommentare sind geschlossen.