Wenn Hass das Denken verhindert – Sachsen und seine Bevölkerung

Eines der großen Probleme und Belastungen der Jetztzeit ist der Verlust der Kontrolle der Menschen über sich und seine Daten. Gerade die IT-Entwicklung schafft die Voraussetzung für totalitäre Systeme, wie sie umfassender in der Geschichte der Menschheit noch nie gewesen ist. Die Kontrolle und Verfügungsgewalt über diese Daten zu erhalten, darum geht das Bemühen staatlicher (NSA, BND, VS etc.), privater Unternehmen (facebook, google, amazon etc.), politischer Parteien, die ihre Macht behalten (Erdogan, Orban, Kaczynski, Salvini) oder erhalten wollen (wie AfD … Höcke, Gauland. Seidel und Konsorten) und nicht zuletzt krimineller Organisationen.

Gemeinsam ist allen diesen Formen und Umsetzungen, dass der Abbau demokratischer Strukturen (Abbau des Systems „Teilung der Gewalten“, vor allem einer unabhängigen Justiz, sowie die Einschränkung der Pressefreiheit) und der Aufbau totalitärer Strukturen (Überwachung, Ausschaltung der Opposition, Gleichschaltung der Medien etc.) erfolgt. Begleitet wird dieser Wandel durch Terror und Propaganda. Die Macht wird kanalisiert in einer Person, um die ein Personenkult aufgebaut wird. (Erdogan, Orban, Trump). Ähnliche Strukturen bestehen auch in den privaten Firmen (Zuckerberg u.a.)

Propaganda (oder „Firmenphilosophie“) ist dabei eine Seite der Gewalt, die von diesen Strukturen ausgeht. Terror und Rassismus (oder „Corporate Identity“ – wenn auch auf niedrigster Stufe wie bei den Slogans “Deutschland den Deutschen”) ist zugleich Methode und Inhalt für die Machtausübung. Das Ziel ist dabei, die Unterwerfung der Menschen und die Kontrolle der Daten. In jeder beliebigen Situation werden Aussagen getätigt, die nützlich sind für die Kontrolle über das Denken und Handeln der Menschen.

Das gelingt immer perfekter in einem Umfeld der kompletten Datenverfügbarkeit über soziale, biologische, genetische und berufliche Daten eines jeden einzelnen Menschen. So kann die Propaganda (im unternehmerischen Umfeld: die Werbung) auf jeden einzelnen Menschen zugeschnitten werden. Dieser faschistische Ansatz verhindert, dass  über Inhalte diskutiert wird. Vorgegebene und manipulative Inhalte (Fake News) sind dabei austauschbar – je nach Ziel. Was zählt, das sind die Machtstrategien: Propaganda , auch in Form von Hass und Ausgrenzungstheorien, und Gewalt. Immer gilt, dass es  dabei keinen Wirklichkeitsabgleich, kein selbständiges Denken und kein vernunftbezogenes Schlussfolgern gibt. Das Phänomen ist auch heute wieder zu beobachten, etwa im Zusammenhang mit dem Brexit oder Trumps Wahl. Der Verlust der Vernunft ist parallel zu verzeichnen

Der Strudel, den diese Propaganda entfacht und deren Urheber jeweils als Brandstifter fungieren (Gauland, Höcke,  Trump, Erdogan, Orban, Salvini, Boris Johnson et al.), ist die Ausbreitung des Terrors in allen Schichten. Es ist kein Terror nur von unten, sondern einer der breiten Masse, die sich auch den Verführungen des Sich-Bereicherns und der Vorteilnahme öffnet. Die Beteiligung daran geht dabei durch alle Gesellschaftsschichten. Der Egoismus, der sich ausbreitet durch die „Geiz ist Geil-Mentalität“ in Form der Amazon „black mondays oder – fridays-Aktionen“, ist das Einüben in die Abstumpfung für das Mitgefühl. Sichtbar wird dieser Wandel nicht nur durch das Fehlen von Konsumverzicht, sondern auch durch fehlende Solidarität und Mitmenschlichkeit. Die so sich zeigende Ich-Bezogenheit ist die Vorstufe zur Korrumpierbarkeit und von Mitläufertum, sowie Ausdruck der Abstumpfung gegen  die Menschlichkeit. (Produktionsbedingungen bei der Billigware durch Kinderarbeit und/oder nachvollziehbar in den unmenschlichen Arbeitsverhältnissen).

Dass die Unvernunft immer größeren Raum einnimmt und das Agieren der Bevölkerung bestimmt, das ist real und ein Faktum. Das Pendant auf der anderen Seite sind dabei die Rechtspopulistischen Parteien á la AfD und zeigt die andere Seite einer verheerenden Medaille, in der eine solche „Armseligkeit für Deutschland“ nicht mal in der Lage ist, formale Vorgaben für die Aufstellung von Wahllisten zu erfüllen. (*) Wie aber soll eine solche Ansammlung von Versagern dann im Falle eines Wahlsieges verantwortliche Landespolitik leisten, wenn ein solcher Sieg nur zustande kommen kann, wenn die aufklärende Vernunft beiseitegeschoben wird bei den Wählern, die rein emotional und Hass bezogen ihre Wahlentscheidungen treffen. Menschen in die Machtverantwortung zu hieven, die kaum die Fähigkeit zum Tragen der Verantwortung haben würden, ist ein Versagen besonderer Art!

(*) Update vom 16.07.2019

Ein Staatsrechtler kommentiert dieses amateurhafte Verhalten ein rechtsnationalistischen Partei hier!