Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Lichtblick und Hoffnung

“Auge um Auge und die Welt wird blind sein.” (Gandhi – Aussage im Film)

“Gewaltlosigkeit bedeutet keineswegs Ablehnung jeglicher Konfrontation mit dem Bösen. Sie ist meiner Auffassung nach im Gegenteil eine Form eines sehr aktiven Kampfes – echter als der gewalttätige Gegenschlag, dessen Wesen im Grunde die Vermehrung der Boshaftigkeit ist.” – Mahatma Gandhi

“Die Grausamkeit der meisten Menschen ist Phantasielosigkeit, und ihre Brutalität Ignoranz.” – Kurt Tucholsky

“Wo Zorn und Rache heiraten, da wird die Grausamkeit geboren.” – unbekannt

“Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten (des Lebens) drei Dinge gegeben: Die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.” – Immanuel Kant

Angst und Hoffnung sind nur Mangel an Information und Unfähigkeit zum selbstständigen Denken – die Rahmenbedingungen für  den Erfolg der Populisten und Brandstifter.” (jwb)

Wer von der Hoffnung lebt, geht solange seinen Weg, bis er seelisch verhungert – nur ums Übergewicht muss er sich nicht sorgen. (jwb)

 Wenn schon Hoffnung, dann wenigstens ästhetisch. (jwb)

Lichtblicke der Natur sind zumindest erfreulich, als Metapher dienen sie nur zur Betäubung. (jwb)

image_pdf(c) JvHSimage_print(c) JvHS

Kommentare sind geschlossen.