Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Ladenleben, Ladenzeiten – Ladensterben in Coronazeiten

„Heldenhaftigkeit ist eine Todesart, keine Lebensart.“ – Gabriel Laub

„Die letzte Stunde der Wahrheit“ – so lautet der Buchtitel des Autor Armin Nassehi. *

Zitat aus dem Buch: „Ich bin davon überzeugt, dass uns die Lösung der anstehenden Probleme nur mit einem Paradigmenwechsel gelingen wird, nur mit der Umstellung unserer Denkungsarten auf ein vernetztes Denken, für das uns manchmal die Kategorien, vor allem aber die Ausdrucksformen fehlen.“ Zitatende

(*) Dr. Armin Nassehi, Professor für Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München – wurde von Ministerpräsident NRW Armin Laschet in den Experternrat berufen. Der werde …“sich unter anderem mit den ökonomischen und sozialen Konsequenzen einer lang andauernden Politik der sozialen Distanzierung und des wirtschaftlichen Shutdowns befassen und Szenarien für den Übergang zwischen Krisenmodus und Normalität diskutieren.“ 


Wer darüber hinaus die weiteren berufenen Mitglieder betrachtet, wird wohl diese mit ihrem Weltverständnis im Bereich des neoliberalen und konservativen Weltbilds verorten. Worin dann der Paradigmenwechsel bestehen wird, ist bei dieser Besetzung wohl eher im „Weiter so im neoliberalen Ökonomietreiben“ zu erwarten. Statt Stärkung der Positionen und Ressourcen für die Daseinsvorsorge wohl eher wieder die Privatisierung der Bereiche Gesundheit, Bildung und Forschung. 

Die Liste des Expertenrats ist hier zu finden

Update vom 05.04.2020

Warum nun Expertenräte einberufen werden, aber die seit 2012 vom BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) vorliegenden Risikoanalysen keine Berücksichtung erfuhren durch die Politik und Regierenden, dass müssen sich die Damen und Herren der jeweiligen Kabinette und die Abgeordneten fragen lassen! Statt Bevorratung zu betreiben, wurde lieber auf die Beratungsunternehmen kapriziert, die noch vor wenigen Wochen die Schließung vieler Krankenhäuser empfahlen, weil mit der Begrenzung auf 800 Krankenhäuser deutschlandweit die Gesundheitskosten gedeckelt werden könnten.

Da bekommt doch Laschets Expertenrat-Einberufung einen fahlen Beigeschmack und lässt den Verdacht aufkeimen, dass dieses Signal eher etwas mit dem Kampf um die Kanzlerkandidatur zwischen ihm und Söder zu tun hat, anstatt das Augenmerk wirklich auf die notwendigen Veränderungen und den Schutz der Bevölkerung zur rechten Zeit zu legen

     

image_pdf(c) JvHSimage_print(c) JvHS

Kommentare sind geschlossen.