Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Einmal sollte ein Ende sein – und die Welt dreht sich weiter!

Das Jubiläum  des Blogs – 10 Jahre JvHS – ist längst gewesen. (31.07.2020). Als Bürger unter diesem Format, der auch auf den Schultern von Riesen der Philosophie, der Literatur und der Aisthesis kaum zu vernehmen war, und nicht zuletzt über die Rolle als  Rufer in der Wüste des menschlichen Seins nicht hinaus kam, ist es obsolet gewesen, extra darauf hinzuweisen.  

Es scheint nun klug zu sein, ein Ende der bisherigen Form zu finden. Wie so viele  Blogs wird auch dieser hier still und heimlich in der Versenkung verschwinden und bald vergessen sein. Das Netz vergesse nichts, wird kolportiert. Allein die schiere Menge der Informationen bedingt, dass jeder Kommentar unter den Ablagerungen der Zeit irgendwann verschüttet sein wird.

Möglich, dass ab sofort nur Bilder und Fotos hier sprechen. Sagt man nicht, dass Bilder mehr als 1000 Worte sagen? Mal sehen, was wird. Alles ist möglich. Aber auch nichts.

So beginnt mit dem morgigen Tag,  dem 27. September 2020, ein geeigneter Tag und ein passender Anlass, das Ende der bisherigen Blogform zu besiegeln. Thomas Brasch hat diesem Datum ein Gedicht gewidmet. Es hat den Titel:

Der Schöne 27. September

  • Ich habe keine Zeitung gelesen.
  • Ich habe keiner Frau nachgesehen.
  • Ich habe den Briefkasten nicht geöffnet.
  • Ich habe keinem einen guten Tag gewünscht.
  • Ich habe nicht in den Spiegel gesehen.
  • Ich habe mit keinem über alte Zeiten gesprochen und
  • Mit keinem über neue Zeiten.
  • Ich habe nicht über mich nachgedacht.
  • Ich habe keine Zeile geschrieben.
  • Ich habe keinen Stein ins Rollen gebracht. 

                                                              Thomas Brasch

  • Im Westzipfel also nichts Neues!                                                                                                                                                              (Die letzte Stunde der Wahrheit – und nichts als die Wahrheit!) 

Hinweis in eigener Sache!

Ich löse Teile meiner Fach-Literatur auf. Wer Interesse an zum Teil vergriffenen und nur selten angebotenen Leitz/Leica-Bildbänden zu Technik, zu historischen Entwicklungen und den Fertigungsvarianten begehrter Fotoapparate hat, um als Anwender, Sammler oder Liebhaber feinmechanischer Geräte eine detaillierte Übersicht zur Verfügung zu haben, findet in den angeboten Büchern eine große Bandbreite an Informationen in Wort und Bild zur Weltmarke Leitz/Leica.

Eine Auswahl steht hier in Bildern aufgelistet. Nähere Informationen zum Zustand, Inhalt und Preis können per Mail angefordert werden. Die angezeigten Bücher können bei mir erworben werden. Ich verkaufe diese als Privatverkäufer. 

Hier anschauen und bestellen über Mail me!

Oder hier schauen und bestellen!

Puts, Erwin  + Nakamura, Shinichi

image_pdf(c) JvHSimage_print(c) JvHS

Kommentare sind geschlossen.