Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

Demokratie muss in den USA hinter Zäune, um vor Teilen des eigenen Volkes geschützt zu werden

„Die einzige Wirtschaft, die immer Konjunktur hat, ist die Klientelwirtschaft.“  JWB

„Wo Politik ist oder Finanz-Wirtschaft, da sucht man vergeblich Moral.“ 

„Die Lüge ist wie eine fleischfressende Pflanze, die sich tarnt, um ihre Opfer zu täuschen und zu nutzen“ JWB 

Zäune umrunden die Gelände von Capitol und des Supreme-Court (höchstes Gericht der USA). Sie sollen diese Institutionen der US-Demokratie vor Übergriffen von Teilen der Gesellschaft schützen. Eine Wiederholung von Aktionen wie der von Trump aufgehetzten Menge zur kriminellen Erstürmung des Capitols soll erschwert und vermieden werden.

„Der große Feind der Demokratie ist sehr häufig nicht nur die Lüge – wohl bedacht, erfunden und unehrlich – sondern sind perfide Narrative und Fake-News im Verteilungsmodus der sozialen Medien, eine vernichtende Methode  – hartnäckig, die Seele vergiftend und das Denken manipulierend.“  JWB

Was die Hetze und das Aufwiegeln von Teilen der US-amerikanischen Gesellschaft durch Trump gegen seinen politischen Wettbewerber, gegen den er in der letzten Präsidentenwahl verloren hatte, für Folgen zeigt, lässt sich nicht schlimmer mehr beschreiben: in den USA ist die Demokratie nur noch hinter einem hohen Zaun zu sichern.

Das Capitol-Gelände (wie auch das des Supreme-Court-Gelände) mit einem Zaun vor durchgeknallten und realitätsfernen, hasserfüllten Trump-Anhängern zu schützen, die glauben, sie seien die „wahren“ Beschützer der Freiheit, ist nichts anderes als die Kapitulation der US-Demokratie vor der angeleiteten Dummheit (im Sinne von dummer Entscheidung und kriminellen Verhalten) der Trump-Fans.

Was dieser Teil der Gesellschaft nicht erkennt, ist, dass Trump nicht die „Freiheit“ der USA verteidigt, sondern dass dieser Narziss und pathologische Egoist nur seine eigene „Freiheit“ und seine Macht erhalten will.  Nichts unterscheidet diesen „Menschenfeind“, der nur sich selbst im Blick hat, von anderen Despoten wie Putin, Erdogan, Orban, Bolsonaro, Kim Jong-un und Konsorten. 

„Dass die selbsternannten Eliten die Interessen der Menschen im Blick hätten, ist eine Fiktion, eine Lüge.“ – JWB

Parallel agieren auf ökonomischer Ebene mit Einfluss und Finanzmacht bis in die Politik gleiche gesellschaftsschädigende Subjekte à la Zuckerberg (Facebook), Bezos (Amazon), Musk (Twitter/Tesla) und Levison (Apple) und gehen ungehindert ihren Machtinteressen nach, die nur ihren Bedürfnissen und Geschäftsideen nutzen. Auswirkungen auf den Umgang miteinander, auf die Arbeitsplätze, auf Mitbestimmung oder soziale Versicherungen wie die Krankenversicherung für alle und solidarisches Füreinander-Einstehen stehen da nicht im Mittelpunkt der Interessen dieser Figuren.

Wie schwach ist die Demokratie – oder wie verknüpft sind Politik mit den Interessen dieser Einflussgrößen – dass sie weder Trump juristisch haftbar machen, noch dass die gesellschaftsschädigenden Verhalten der Unternehmen gesetzlich geregelt werden.

Für Deutschland und die EU ist nun zu verzeichnen, dass durch Fracking-Verfahren gewonnenes Flüssiggas an die Stelle der russischen Gaslieferungen treten wird. Die eine Abhängigkeit wird durch eine andere ersetzt. Welche gesundheitsschädlichen und ökologischen Auswirkungen durch Fracking-Gewinnung die betroffenen Menschen in den USA zu erleiden haben, bleibt außen vor.

„Der deutsch-nationale Konservative ist der Typ Mensch, der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben.“ – JWB

Diese Situation, Abhängigkeiten lediglich getauscht zu haben, liegt in der Verantwortung der CDU-Politiker unter den 16 Jahren Merkel-Kanzlerschaften, weil Konzepte der regenerativen Energie rechtzeitig umzusetzen, zuletzt noch durch Peter Altmaier (CDU) in der Rolle als Wirtschaftsminister blockiert wurden.

In diesem Geiste des politischen Agierens versucht ein weiterer Narziss und Neoliberalist namens Friedrich Merz – PR-mäßig gestylt und gepimpt – sich als der „bessere Kanzler“ zu präsentieren. Und wie immer durch solche Figuren wird keine Rücksicht auf die schädigende Wirkung genommen, wenn skrupellos ein Machtgewinn und Machterhalt zum Ziel ausgerufen wurde. Leider erfolgt die kritische Hinterfragung dieser zweifelhaften Methoden von den Mainstream-Medien zu keinem Zeitpunkt. Auch bei uns in der EU steht die Demokratie auf wackligen Füßen, wie sich zuletzt in Frankreich zeigte. Die Nutznießer dieser Entwicklung sind jedoch immer nur wenige Profiteure, niemals die Mehrheit in der Gesellschaft.   

„Die Wahrheit siegt durch sich selbst. Die Lüge braucht stets (viele) Komplizen.“ – Epiktet

Und auch hier und ein weiteres Mal an dieser Stelle sei betont: Der Ukraine-Krieg ist durch Putin und seine Unterstützer völkerrechtswidrig begonnen worden. Einen Angriffskrieg als Mittel der Umsetzung der eigenen Ziele zu beginnen, nimmt jeder Argumentation die Legitimität! Kriegsverbrechen müssen Kriegsverbrechen genannt werden. Egal wann und wo von wem begangen! Kriegstreiberei jedoch auch.

 

 

image_pdf(c) JvHSimage_print(c) JvHS

Kommentare sind geschlossen.