Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

8. Februar 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Verlust des moralisch-ethischen Kompasses

Verlust des moralisch-ethischen Kompasses

Es gibt so viele Meinungen und Begründungszusammenhänge zu politisch aktuellen Themen wie Sand am Meer. Dabei sind nicht einmal die unzähligen Twitter-Absonderungen gemeint, die in ihrer Verkürzung nichts Substanzielles enthalten können. Gemeint sind die in der ganzen Bandbreite der Gesinnungen … Weiterlesen

19. Juli 2019
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Horkheimer und die Analyse der bürgerlichen Gesellschaft

Horkheimer und die Analyse der bürgerlichen Gesellschaft

“Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen.” – Max Horkheimer Dieser Verweis auf den Zusammenhang von gesellschaftlichen Entwicklungen eines Ökonomiemodells, das Lohnarbeit nicht fair honoriert, flankiert von einer Politik, die nur das Augenmerk auf die … Weiterlesen

15. April 2017
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Wer Luther sagt, muss auch Adenauer sagen…

Wer Luther sagt, muss auch Adenauer sagen…

Politiker verhalten sich so, als ob Politik ein Handlungsraum sei, in dem für Ethik und Moral kein Platz sei und diese wie Kleidungsstücke an der Garderobe der Parlamente abgelegt werden müssten. Die Bandbreite dieses Verhaltens reicht von Stillhalten oder Zustimmung … Weiterlesen

21. November 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Rechtsruck in der Gesellschaft und die Bereitschaft zur Menschenfeindlichkeit

Rechtsruck in der Gesellschaft und die Bereitschaft zur Menschenfeindlichkeit

Die Bereitschaft, menschenfeindliche Politik zu machen, sowie die Unterstützung größerer Anteile der bundesrepublikanischen Gesellschaft für die Parteien, die menschenfeindliche Kategorien in ihren Programmen haben, steigt rasant! Siehe auch: Untersuchung! Das ist zudem nicht nur eine national begrenzte Entwicklung, sondern zieht … Weiterlesen

11. März 2015
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Shame on you! Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass der Mindestlohn ohne Tricks gezahlt wird

Shame on you! Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass der Mindestlohn ohne Tricks gezahlt wird

Wer aufmerksam die Widerstände gegen die Zahlung des Mindestlohn für geleistete Arbeit verfolgt, kann nur noch konstatieren: Pfui Deibel! Ist es nicht genug, dass im Rahmen der sogenannten Deregulierung durch den neoliberalen Wertekanon nicht nur die Infrastruktur des Verkehrs (z.B. … Weiterlesen