Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

21. Januar 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Kälte in Deutschland

Kälte in Deutschland

„Gegen alle Vernunft und jede Evidenz hält sich die Fantasie, der Fähigkeit des Kapitals, Leben in Profit zu verwandeln, seien keine harten Grenzen gesetzt und es werde immer neue Frontier (=rücksichtslose, a-moralische, un-ethische Narzissten) geben, um das (scheinbar) lukrative Spiel … Weiterlesen

20. Januar 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Corona-Schnelltest – Erkennungszuverlässigkeit prüfen

Corona-Schnelltest – Erkennungszuverlässigkeit prüfen

„Allein, dass Menschen glauben, die Stabilität eines Systems, welches alles Leben trage, ließe sich von ‚der Wirtschaft´ oder ´der Gesundheit` (oder dem solidarischen Gedanken) trennen, ist ein Symptom der Hybris, welche die bisherigen politischen Entscheider mit ihren gegensätzlichen Ideologien verursacht … Weiterlesen

17. Januar 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Gegensätzlichkeiten, Pandemie und das Weltwirtschaftsforum in Davos

Gegensätzlichkeiten, Pandemie und das Weltwirtschaftsforum in Davos

Zum Doku-Film „Woodstock“ vom Musik-Festival (USA)  im Jahr 1969 gehört der Mythos, dass die Musik an den drei Tagen „die Welt veränderte“ – aber die Welt war nicht dabei! Jimi Hendrix Gitarren-Solo und seine Verfremdung der US-Nationalhymne war ein ästhetisches … Weiterlesen

14. Januar 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Erwachsen werden – persönlich, gesellschaftlich, menschlich

Erwachsen werden – persönlich, gesellschaftlich, menschlich

„Die Welt der Kindheit ist gerade noch da und alles ist in Ordnung. Und dann trifft dich Welt mit voller Wucht!“  Ein Satz, der im Film „About a Girl – Das Leben steckt voller Überraschungen“ den Wechsel von der Kindheit … Weiterlesen

12. Januar 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Propagandaflüsse der Extremisten – von Rechtskonservative bis Neoliberale

Propagandaflüsse der Extremisten – von Rechtskonservative bis Neoliberale

„Wer einen Fluß überquert, muss die eine Seite verlassen!“ Mahatma Gandhi Wer die reißenden Propagandaflüsse – von rechtskonservativ und rechtsextremistisch bis neoliberal – überqueren will, begibt sich in die Gefahr, mitgerissen zu werden und  den demokratischen Rechtsstaat zu verlassen.   Jenen … Weiterlesen