Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

16. August 2019
von JvHS
Kommentare deaktiviert für The One and Only: Horstl – oder das wahre Leben!

The One and Only: Horstl – oder das wahre Leben!

Wer die Wahrheit übers unmittelbare Leben erfahren will, muß dessen entfremdeter Gestalt nachforschen, den objektiven Mächten, die die individuelle Existenz bis ins Verborgenste bestimmen.“ (Adorno, Minima Moralia, S. 7) Es war schon immer ein offenes Geheimnis – der einzig Wahre … Weiterlesen

7. August 2019
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Adorno – gesellschaftliche Wirksamkeit über seinen 50sten Todestag hinaus

Adorno – gesellschaftliche Wirksamkeit über seinen 50sten Todestag hinaus

Gestern war der 50. Todestag eines Menschen, der möglicherweise in der heutigen Zeit aus eben jener gefallen wäre – Theodor W. Adorno. Es ist einer der vielen Todestage und damit jenes Erinnungsschreibanlasses für das Genre Feuilleton, einer journalistischen Abteilung, welche … Weiterlesen

1. März 2019
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Gelungenes Leben – Ergebnis von Gerechtigkeit oder Glück? Teil I

Gelungenes Leben – Ergebnis von Gerechtigkeit oder Glück? Teil I

“Das Glück, das im Auge des Denkenden aufgeht, ist das Glück der Menschheit.” – Theodor W. Adorno, Resignation, 1969 “Den Guten nenne ich glücklich. Wer aber Unrecht tut, den nenne ich unglücklich. (Sokrates)” – Platon, Gorgias “Ohne Rechtschaffenheit ist es nicht leicht, in äußerem Glück die Bescheidenheit zu … Weiterlesen

22. November 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Von der Verwerflichkeit eines “Cor duplex” und von Täuschungsabsichten

Von der Verwerflichkeit eines “Cor duplex” und von Täuschungsabsichten

  “Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität. …” – Joseph Beuys “Aufgabe von Kunst ist es heute, Chaos in die Ordnung zu bringen.” – Theodor W. Adorno, Minima Moralia“ “Der Bürger wünscht die Kunst üppig und das Leben asketisch; umgekehrt … Weiterlesen

20. August 2018
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ästhetik – naturbedingt

Ästhetik – naturbedingt

Vom Tauschwert des Schönen im Neoliberalismus – oder steht nicht eine alternative Form der Rezepierung zur Verfügung? Hinsichtlich der Kritik an dem Gedanken, dass ein Betrachter doch so etwas wie einen Gegenwert habe müsse, wenn er sich dem Schönen, dem … Weiterlesen