Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

16. November 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ethik als Baustein philosophischer Bemühungen

Ethik als Baustein philosophischer Bemühungen

Ein paar Gedanken zur Ethik als Baustein der Philosophie sollen hier mehr oder weniger ernsthaft aufgeführt werden. “Man kann sagen, dass der Faschismus der alten Kunst zu lügen gewissermaßen eine neue Variante hinzugefügt hat – die teuflischste Variante, die man sich denken kann – … Weiterlesen

13. November 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Freiheit, die ich meine – Freiheit, die sich so nennen darf

Freiheit, die ich meine – Freiheit, die sich so nennen darf

“Die Mittel entheiligen den Zweck” (Erich Kästner) “Freiheit betrifft immer auch die Freiheit des anderen Menschen!” Zur Freiheit gehört eine politische Ethik und die daraus erwachsenen moralischen Normen wie Anstand, Respekt sowie die Fähigkeit mit dem Blick über den Tellerrand … Weiterlesen

23. September 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Von der Moral und den Konsequenzen ihrer Abwesenheit

Von der Moral und den Konsequenzen ihrer Abwesenheit

Die Aussage, dass es kein Gericht gibt, welches Moral einfordert von Politik, Wirtschaft und Verwaltung, bedeutet in der Konsequenz, dass von den Menschen zur Zeit kein Gericht moralisches Denken und Handeln verlangen kann und bei Unmoral ahnden wird. Der Rechtsstaat … Weiterlesen

3. September 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ungleichzeitigkeit der Wirren und Verirrten – oder das Zeitalter der Selbst- und Fremdtäuschungen

Ungleichzeitigkeit der Wirren und Verirrten – oder das Zeitalter der Selbst- und Fremdtäuschungen

“Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.” (Nietzsche) In der erzählten Beobachtung der Online-Ausgabe zur Ausgabe 36/2020 des “Der Freitag” zur Anti-Corona-Demo in Berlin lautet die  Titelzeile dazu: “Wirr ist das Volk”. Der Leser kann dem … Weiterlesen

31. August 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Aufklärung und wahrhaftiger Journalismus statt Kampagnenberichterstattung

Aufklärung und wahrhaftiger Journalismus statt Kampagnenberichterstattung

Die Nachdenkseiten des Herausgebers Albrecht Müller und ehemaligen Planungschef im Bundeskanzleramt unter den Bundeskanzlern Willy Brandt und Helmut Schmidt und sein Team positionieren sich in der Medienlandschaft als kritisch-aufklärendes Medium. Jedoch bekam diese Selbstdarstellung einen gewaltigen Riss, weil der Mitherausgeber … Weiterlesen