Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

1. Februar 2021
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Nach der Pandemie: Zwischen Rollator und Krematoriums-Ofen nehmen wir uns Zeit zu schwofen!

Nach der Pandemie: Zwischen Rollator und Krematoriums-Ofen nehmen wir uns Zeit zu schwofen!

Zum Ende des siebten Jahrzehnts im Leben eines Menschen ist das Nachdenken über den Rest desgleichen nicht fern und ebenso wenig selten. Das Motto wird nicht selten lauten: „Zwischen Rollator und Krematoriums-Ofen nehmen wir uns Zeit zu schwofen!“ Die inhaltliche … Weiterlesen

10. August 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Von Künstlichkeit, Rhetorikversuchen und dem Sophistischen als Brandbeschleuniger: Lisa Eckhart

Von Künstlichkeit, Rhetorikversuchen und dem Sophistischen als Brandbeschleuniger: Lisa Eckhart

Erich Kästner: “Der Zweck sagt ihr, heiligt die Mittel? Das Dogma heiligt den Büttel? Den Galgen?  Den Kerkerkittel? Fest steht trotz Schrecken und Schreck: Die Mittel entheiligen den Zweck!“ Wer  glaubt, Kunst käme von gekünstelt, glaubt auch, dass jede Überzeichnung … Weiterlesen

10. Januar 2015
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Tucholsky und die Satire

Tucholsky und die Satire

  „Satire darf alles“, schrieb Kurt Tucholsky am 27. Januar 1919 im „Berliner Tageblatt“. Aber Tucholsky hat durchaus diese Schlussfolgerung erst gezogen, nachdem er erläutert hat, wo die Grenzen von Satire bestehen. Damals schloss er definitiv Krieg und Gewalt aus, … Weiterlesen

31. Oktober 2014
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Realsatire – Deutschland, ein Land der relativen Realitäten

Realsatire – Deutschland, ein Land der relativen Realitäten

Was Tucholsky über die SPD  verlautete, lässt sich auch für die stärkste der Regierungsparteien mit Leichtigkeit transformieren. (Hieße die CDU eher „Partei der Wirtschaftsbosse“ oder „Vereinigung für geschlossene Benutzergruppen“ oder gar „Clique der Upperclass-Anbiederer“, dann würden wohl auch die Gutgläubigen … Weiterlesen