Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

21. Juni 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Documenta 15 und das Banner des Anstoßes – Wann sind politische Bildinhalte auch Kunst?

Documenta 15 und das Banner des Anstoßes – Wann sind politische Bildinhalte auch Kunst?

„Die Einzigartigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition.“ – Walter Benjamin „Das Leben ahmt die Kunst weit mehr nach als die Kunst das Leben.“ – Oscar Wilde „Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer … Weiterlesen

11. Juni 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Landschaft

Landschaft

„Ländliche Einsamkeit ziehet also ab von allem, was uns an den Menschen missfällt, verändert oft die bittersten Empfindungen in freundliche Gefühle, gibt so manche hohe Begeisterung und so manche kleine Freude, die man in Städten nicht hat.“ – Johann Georg Zimmermann, Über die Einsamkeit, IV „Wenn man auf dem … Weiterlesen

4. März 2022
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Nie wieder Krieg – das muss alternativlos sein!

Nie wieder Krieg – das muss alternativlos sein!

„Die Welt wird nicht (nur) bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse (im eigenen Umfeld) zulassen.“ – Albert Einstein //“Миру угрожают не (только) люди, которые являются злыми, но и те, кто допускает зло (в … Weiterlesen

3. Juli 2021
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Warum die Flucht in die innere Freiheit verständlich ist – Von der Notwendigkeit der Problemlösung in heutiger Zeit

Warum die Flucht in die innere Freiheit verständlich ist – Von der Notwendigkeit der Problemlösung in heutiger Zeit

„Das Wesen der Romantik ist die Ungewissheit.“ – Oscar Wilde „Jedes Mal, wenn die Romantik sich einer Sache bemächtigt und Gloriolen um sie webt, dann ist deren Zeit schon vorüber, und die Sehnsucht nur macht aus der Erinnerung einen wünschenswerten Zukunftstraum.“ – Carl von … Weiterlesen

16. Mai 2021
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Die Ungleichzeitigkeit und der Zustand der Aufklärung in der Gesellschaft – statt Vernunft nur noch Gefühlsdominanz

Die Ungleichzeitigkeit und der Zustand der Aufklärung in der Gesellschaft – statt Vernunft nur noch Gefühlsdominanz

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und … Weiterlesen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner