Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

16. Oktober 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Niedertracht oder Niedergang? – Symbolkraft der Bilder

Niedertracht oder Niedergang? – Symbolkraft der Bilder

Ein gelingendes Leben ist nicht nur ein individuelles, sondern  immer auch ein sozial gemeinsam zu gestaltendes und zu förderndes  Projekt, für das solidarisch die Ressourcen bereit zu stellen sind.  (JWB) Die Menschen in Deutschland haben eine andere Zukunft verdient, als … Weiterlesen

29. August 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Auf dem Land

Auf dem Land

“Die Würde bezieht sich auf die inneren, die Freiheit auf die äußeren Bedingungen und Probleme der Selbstdarstellung als individuelle Persönlichkeit.” Niklas Luhmann “Ohne Erfolg in der Selbstdarstellung, ohne Würde, kann er seine Persönlichkeit nicht benutzen. Ist er zu einer ausreichenden Selbstdarstellung nicht in … Weiterlesen

29. August 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Rainbow – an emotional symbol

Rainbow – an emotional symbol

“Zart Gedicht wie Regenbogen wird nur auf dunklen Grund gezogen. Darum behagt den Dichtergenie das Element der Melancholie. “(Goethe) “Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.” (Nietzsche) Ein Regenbogen – ein emotional-kitschig besetztes Symbol, das längst … Weiterlesen

6. Juli 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Von der KSK über Seehofer bis Bautzen und von demokratischer Mitte bis zu den Rechtsradikalen in der Demokratie

Von der KSK über Seehofer bis Bautzen und von demokratischer Mitte bis zu den Rechtsradikalen in der Demokratie

“Wir (… die CSU) sind eine Partei der Mitte und der demokratischen Rechten” lautete eine Schlagzeile in der Welt-online vom 05.07.2020, in der Horst Seehofer zitiert wird. Nicht nur, dass seit Jahrzehnten die CSU in Regierungsverantwortung steht und mit dem … Weiterlesen

30. Mai 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Den Schnabel zu voll nehmen… ein aktuelles und immerwährendes Thema

Den Schnabel zu voll nehmen… ein aktuelles und immerwährendes Thema

“An des Tauben Tür kannst du lange klopfen. An der einer Taube auch…” Und Gänse die drohen, bellen nicht! (*) Erich Kästner Der Zweck, sagt ihr, heiligt die Mittel? Das Dogma den Büttel? (…) Oh schwarzumflortes Kapitel! Fest steht trotz … Weiterlesen