Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

16. November 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ethik als Baustein philosophischer Bemühungen

Ethik als Baustein philosophischer Bemühungen

Ein paar Gedanken zur Ethik als Baustein der Philosophie sollen hier mehr oder weniger ernsthaft aufgeführt werden. “Man kann sagen, dass der Faschismus der alten Kunst zu lügen gewissermaßen eine neue Variante hinzugefügt hat – die teuflischste Variante, die man sich denken kann – … Weiterlesen

18. September 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Wenn die Glosse in der Gosse verkommt

Wenn die Glosse in der Gosse verkommt

“Der Weg ins Unbewußte der Patienten  wird gebahnt, indem man ihnen die Verantwortung der Reflexion ausredet.” Adorno, Minima Moralia  Die Glosse ist ein „kurzer und pointierter, oft satirischer oder polemischer journalistischer Meinungstext“, wie Wikipedia dieses Format beschreibt. Diese Textart zu … Weiterlesen

3. September 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ungleichzeitigkeit der Wirren und Verirrten – oder das Zeitalter der Selbst- und Fremdtäuschungen

Ungleichzeitigkeit der Wirren und Verirrten – oder das Zeitalter der Selbst- und Fremdtäuschungen

“Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.” (Nietzsche) In der erzählten Beobachtung der Online-Ausgabe zur Ausgabe 36/2020 des “Der Freitag” zur Anti-Corona-Demo in Berlin lautet die  Titelzeile dazu: “Wirr ist das Volk”. Der Leser kann dem … Weiterlesen

29. August 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Rainbow – an emotional symbol

Rainbow – an emotional symbol

“Zart Gedicht wie Regenbogen wird nur auf dunklen Grund gezogen. Darum behagt den Dichtergenie das Element der Melancholie. “(Goethe) “Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.” (Nietzsche) Ein Regenbogen – ein emotional-kitschig besetztes Symbol, das längst … Weiterlesen

19. April 2020
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Von theoretischer und praktischer Vernunft – oder deduktive Logik in Krisenzeiten

Von theoretischer und praktischer Vernunft – oder deduktive Logik in Krisenzeiten

Manchmal könnte man meinen, die Forenbeiträge und Kommentare in den sozialen Medien aber auch den Mainstream-Medien seien von Friedrich Nietzsche schon vorweg beschrieben worden: „Es gibt keine Fakten, sondern nur Interpretationen“ – Nietzsche Und auch ein Witz beschreibt, warum manche … Weiterlesen