Johannes von Heinsberg – Bildsprache – Wortsprache

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

28. März 2024
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Ecce homo und Kants „Zum ewigen Frieden“ – oder Golgatha kann jederzeit überall sein

Ecce homo und Kants „Zum ewigen Frieden“ – oder Golgatha kann jederzeit überall sein

„Der Zeitgeist führt zu einem Denken und Handeln, welche die „Ichbezogenheit“ respektive den Egoismus immer mehr Raum ergreifen lässt. Zur anderen Seite dieser Medaille gehört das Anwachsen der Ängste, das zugleich von Parteien wie der AfD, von Egomanen wie Trump … Weiterlesen

21. März 2024
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Das Böse – real, banal und alltäglich? Das Böse als Kategorie jeder Diktatur

Das Böse – real, banal und alltäglich? Das Böse als Kategorie jeder Diktatur

Die Fragen – ob es gute und böse Menschen gibt, und ihr Denken und  Handeln Bestandteil einer Gesinnung sei, welche die Realität bedrohen – haben Philosophen schon immer versucht zu beantworten. Die Thematik dieser Dualität der Wirklichkeit war und ist … Weiterlesen

9. März 2024
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Drohgebärde – Kommunikation im Kontext der Vorurteile

Drohgebärde – Kommunikation im Kontext der Vorurteile

„Vorurteil: ein Grundsatz aus subjektiven Ursachen der Sinnlichkeit, welche fälschlich für objektive Gründe des Verstandes gehalten werden.“ – Immanuel Kant    

14. Februar 2024
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Kant – ein (Ge)-Denktag in diesem Jahr: den 22. April nicht vergessen! Oder der Diskurs: Was ist Aufklärung?

Kant – ein (Ge)-Denktag in diesem Jahr: den 22. April nicht vergessen! Oder der Diskurs: Was ist Aufklärung?

In der deutschen Gesellschaft gibt es Menschen in geringer Anzahl, die an Geburtstage im April von Personen der Geschichte erinnern, die bis heute exemplarisch für das absolut Böse steht, was in den letzten 100 Jahren Unmenschen anderen Menschen angetan haben.   … Weiterlesen

14. Februar 2024
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Das Ding an sich: Erkenntnistheorie zwischen Verstand und Bauchgefühl – oder der kategorische Imperativ

Das Ding an sich: Erkenntnistheorie zwischen Verstand und Bauchgefühl – oder der kategorische Imperativ

Immanuel Kant hat mit seinen Werken vor allem der Metaphysik – bis zu Kants Philosophie war sie schon immer die Marketing-Abteilung von Religion und „Seinslehre“ (auch Ontologie genannt) –  seine Kritiken  entgegen gestellt, die sich mit den Fragen beschäftigten: Was … Weiterlesen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner