Johannes von Heinsberg – Bilder und Texte

Fotografie und Philosophie – Sehen und Erkennen

8. November 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Herbst

Herbst

Das ist ein Brausen und Heulen, Herbstnacht und Regen und Wind; Wo mag wohl jetzo weilen Mein armes, banges Kind? Ich seh sie am Fenster lehnen,                                                                                                                                                                                                 Im einsamen Kämmerlein; Das Auge gefüllt mit Tränen, Starrt sie in die Nacht … Weiterlesen

8. November 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Wenns Hirn Pausen verlangt…

Wenns Hirn Pausen verlangt…

„Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, daß er die Menschen schlechter machen kann.“ (Karl Kraus) Das schafft der Mensch schon ganz alleine, ist man geneigt zu ergänzen. Die Befeuerung der Hirne aus allen medialen Rohren, dafür ist nicht … Weiterlesen

4. September 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Aus dem Leben der Guten… oder in memoriam tractatus logico-philosophicus

Aus dem Leben der Guten… oder in memoriam tractatus logico-philosophicus

Der User hat’s gut: Er kann sich seine Internetseiten aussuchen. Es gibt Leute, die wollen lieber einen Stehplatz im vollbesetzten Vorraum zur ersten Klasse als einen Sitzplatz in der dritten. Und wenn nichts mehr hilft, bleibt noch: Die Basis einer … Weiterlesen

12. April 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Relative Realitäten – Schattenwelten

Relative Realitäten – Schattenwelten

    Fragen  (Heinrich Heine)   Steht ein Jüngling-Mann, Die Brust voll Wehmut, das Haupt voll Zweifel, Und mit düstern Lippen fragt er die Wogen: “O löst mir das Rätsel, Das qualvoll uralte Rätsel, Worüber schon manche Häupter gegrübelt, Häupter … Weiterlesen

12. April 2016
von JvHS
Kommentare deaktiviert für Relative Realitäten – Schattensein und Seins-Schatten

Relative Realitäten – Schattensein und Seins-Schatten

  Wo? (Heinrich Heine) Wo wird einst des Wandermüden Letzte Ruhestätte sein? Unter Palmen in dem Süden? Unter Linden an dem Rhein?   Werd ich wo in einer Wüste Eingescharrt von fremder Hand? Oder ruh ich an der Küste Eines … Weiterlesen